Verlag für Neue Medien

                
                Klartext zur DSGVO.

Erklärung / Vertrag DSGVO

Wenn Sie mit uns einen Vertrag mit Unterschrift abschließen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an info@vfnm.de.


Hinweise zur Erklärung / Vertrag DSGVO von Ralf Muckenhirn (Geschäftsführer)

Endlich hat die weitsichtige, steuerzahlerfreundliche und bürgernahe Politik zusammen mit den von Lobbyisten unabhängigen und hoch gebildeten Kommissionen in Brüssel einen echten Meilenstein geschaffen - die DSGVO. Zum Nutzen und Vorteil aller.

Die EU wird hier als ein echter und wahrhaftiger Segen erkennbar - haben wir doch jetzt einen willkommenen Anlass, uns mit Verordnungs- und Gesetzestexten auseinanderzusetzen und miteinander schöne lange Verträge abzuschließen. Und endlich helfen uns viele aufmerksame Anwälte und engagierte Verbraucherschützer mit klaren, in Abmahnungen formulierten Texten, uns an Recht und Gesetzt zu halten. Und natürlich an jede zukünftige, zusätzliche Bestimmung und Handlungsanweisung dazu und an kommende "Grundsatz"-Urteile irgendeines Richters in einem Land innerhalb der EU - in seiner Landesprache. Denn wir müssen ja unsere Produkte, unsere Informationen und unsere Dienste jedem innerhalb der EU frei und in gleichem Maße und zu gleichen Preisen zugänglich machen.

Da wir in unseren eigenen Preisen unentgeltliche Zusatzdienstleistungen und die Übernahme von zusätzlichen Haftungsrisiken für unsere Geschäftspartner nicht einkalkuliert haben, können wir die von öffentlichen Stellen vorbereiteten Standard-(Knebel)-Verträge nicht verwenden und haben einen umfassenden, ehrlichen und sinnvollen eigenen Vertrag formuliert. Wir können nur Deutsch und müssen deshalb von allen unseren Geschäftspartnern in Bezug auf die DSGVO ausschliesslich Kommunikation in Deutsch verlangen. Einfach, weil wir nicht mehr können.

Der Einfachheit halber machen wir das so, dass Sie als Geschäftspartner unsere ausführlichen Zusagen als Allgemeine Erklärung entsprechend Allgemeinen Geschäftsbedingungen einfach mal durchlesen können und auf Wunsch daraus ganz einfach einen entsprechenden Vertrag mit uns abschließen können.

Wir übernehmen ausdrücklich keine Zusatzleistungen oder Zusatzpflichten für unsere Geschäftspartner unentgeltlich - auch wenn Geschäftspartner dazu durch neue EU-Vorschriften oder neue Gesetze gezwungen werden. Denn unsere Geschäftspartner sind in erster Linie selbst für ihre Verpflichtungen verantwortlich. Gegen ein angemessenes Entgelt machen wir aber in der Regel alles, was irgendwie zeitlich, technisch und organisatorisch möglich ist - und gegen angemessenes Entgelt lesen, bearbeiten, prüfen und verhandeln wir auch individuelle Verträge - und berechnen auch dafür extern notwendige Dienstleistungen (z.B. Rechtsberatung und Rechtsbeistand) weiter.

Für uns selbst benötigen wir sinnvoll keinen Datenschutzbeauftragten. Gegen Entgelt stehen wir aber jedem mit Datenschutz beauftragten unserer Geschäftspartner mit Rat, Tat und Informationen zur Verfügung, sofern uns das zeitlich möglich oder im Hinblick darauf, dass wir eigentlich unsere Personalkapazitäten lieber für andere sinvolle Dienstleistungen benötigen, erträglich ist.

Wir hatten über ein viertel Jahrhundert meistens Spass an einer für alle fairen, angemessenen, kostengünstigen, schnellen und schlanke Kommunikation, die allen Beteiligten viele Möglichkeiten geboten hat. Wir haben aber keinen Spass an unnötigem Verwaltungsaufwand und den vielen Unmöglichkeiten einer von EU-Kommissionen aufgeblähten DSGVO. Und wir sind uns sicher, dass die deutsche Justiz wie gewohnt alles, was irgendwie mit freier Kommunikation im Internet zu tun hat und an dem keine Medien und Großkonzerne verdienen, mit der nötigen Härte bestrafen wird - in unser aller Interesse.

                Ralf Muckenhirn

Ralf Muckenhirn

Geschäftsführer

0761 4701-0

info@vfnm.de

Klartext zur DSGVO.

Verlag für Neue Medien

Ralf Muckenhirn

Geschäftsführer
                Ralf Muckenhirn

0761 4701-0

info@vfnm.de

Erklärung / Vertrag DSGVO

Wenn Sie mit uns einen Vertrag mit Unterschrift abschließen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an info@vfnm.de.


Hinweise zur Erklärung / Vertrag DSGVO von Ralf Muckenhirn (Geschäftsführer)

Endlich hat die weitsichtige, steuerzahlerfreundliche und bürgernahe Politik zusammen mit den von Lobbyisten unabhängigen und hoch gebildeten Kommissionen in Brüssel einen echten Meilenstein geschaffen - die DSGVO. Zum Nutzen und Vorteil aller.

Die EU wird hier als ein echter und wahrhaftiger Segen erkennbar - haben wir doch jetzt einen willkommenen Anlass, uns mit Verordnungs- und Gesetzestexten auseinanderzusetzen und miteinander schöne lange Verträge abzuschließen. Und endlich helfen uns viele aufmerksame Anwälte und engagierte Verbraucherschützer mit klaren, in Abmahnungen formulierten Texten, uns an Recht und Gesetzt zu halten. Und natürlich an jede zukünftige, zusätzliche Bestimmung und Handlungsanweisung dazu und an kommende "Grundsatz"-Urteile irgendeines Richters in einem Land innerhalb der EU - in seiner Landesprache. Denn wir müssen ja unsere Produkte, unsere Informationen und unsere Dienste jedem innerhalb der EU frei und in gleichem Maße und zu gleichen Preisen zugänglich machen.

Da wir in unseren eigenen Preisen unentgeltliche Zusatzdienstleistungen und die Übernahme von zusätzlichen Haftungsrisiken für unsere Geschäftspartner nicht einkalkuliert haben, können wir die von öffentlichen Stellen vorbereiteten Standard-(Knebel)-Verträge nicht verwenden und haben einen umfassenden, ehrlichen und sinnvollen eigenen Vertrag formuliert. Wir können nur Deutsch und müssen deshalb von allen unseren Geschäftspartnern in Bezug auf die DSGVO ausschliesslich Kommunikation in Deutsch verlangen. Einfach, weil wir nicht mehr können.

Der Einfachheit halber machen wir das so, dass Sie als Geschäftspartner unsere ausführlichen Zusagen als Allgemeine Erklärung entsprechend Allgemeinen Geschäftsbedingungen einfach mal durchlesen können und auf Wunsch daraus ganz einfach einen entsprechenden Vertrag mit uns abschließen können.

Wir übernehmen ausdrücklich keine Zusatzleistungen oder Zusatzpflichten für unsere Geschäftspartner unentgeltlich - auch wenn Geschäftspartner dazu durch neue EU-Vorschriften oder neue Gesetze gezwungen werden. Denn unsere Geschäftspartner sind in erster Linie selbst für ihre Verpflichtungen verantwortlich. Gegen ein angemessenes Entgelt machen wir aber in der Regel alles, was irgendwie zeitlich, technisch und organisatorisch möglich ist - und gegen angemessenes Entgelt lesen, bearbeiten, prüfen und verhandeln wir auch individuelle Verträge - und berechnen auch dafür extern notwendige Dienstleistungen (z.B. Rechtsberatung und Rechtsbeistand) weiter.

Für uns selbst benötigen wir sinnvoll keinen Datenschutzbeauftragten. Gegen Entgelt stehen wir aber jedem mit Datenschutz beauftragten unserer Geschäftspartner mit Rat, Tat und Informationen zur Verfügung, sofern uns das zeitlich möglich oder im Hinblick darauf, dass wir eigentlich unsere Personalkapazitäten lieber für andere sinvolle Dienstleistungen benötigen, erträglich ist.

Wir hatten über ein viertel Jahrhundert meistens Spass an einer für alle fairen, angemessenen, kostengünstigen, schnellen und schlanke Kommunikation, die allen Beteiligten viele Möglichkeiten geboten hat. Wir haben aber keinen Spass an unnötigem Verwaltungsaufwand und den vielen Unmöglichkeiten einer von EU-Kommissionen aufgeblähten DSGVO. Und wir sind uns sicher, dass die deutsche Justiz wie gewohnt alles, was irgendwie mit freier Kommunikation im Internet zu tun hat und an dem keine Medien und Großkonzerne verdienen, mit der nötigen Härte bestrafen wird - in unser aller Interesse.

Erklärung / Vertrag DSGVO

Wenn Sie mit uns einen Vertrag mit Unterschrift abschließen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an info@vfnm.de.


Hinweise zur Erklärung / Vertrag DSGVO von Ralf Muckenhirn (Geschäftsführer)

Endlich hat die weitsichtige, steuerzahlerfreundliche und bürgernahe Politik zusammen mit den von Lobbyisten unabhängigen und hoch gebildeten Kommissionen in Brüssel einen echten Meilenstein geschaffen - die DSGVO. Zum Nutzen und Vorteil aller.

Die EU wird hier als ein echter und wahrhaftiger Segen erkennbar - haben wir doch jetzt einen willkommenen Anlass, uns mit Verordnungs- und Gesetzestexten auseinanderzusetzen und miteinander schöne lange Verträge abzuschließen. Und endlich helfen uns viele aufmerksame Anwälte und engagierte Verbraucherschützer mit klaren, in Abmahnungen formulierten Texten, uns an Recht und Gesetzt zu halten. Und natürlich an jede zukünftige, zusätzliche Bestimmung und Handlungsanweisung dazu und an kommende "Grundsatz"-Urteile irgendeines Richters in einem Land innerhalb der EU - in seiner Landesprache. Denn wir müssen ja unsere Produkte, unsere Informationen und unsere Dienste jedem innerhalb der EU frei und in gleichem Maße und zu gleichen Preisen zugänglich machen.

Da wir in unseren eigenen Preisen unentgeltliche Zusatzdienstleistungen und die Übernahme von zusätzlichen Haftungsrisiken für unsere Geschäftspartner nicht einkalkuliert haben, können wir die von öffentlichen Stellen vorbereiteten Standard-(Knebel)-Verträge nicht verwenden und haben einen umfassenden, ehrlichen und sinnvollen eigenen Vertrag formuliert. Wir können nur Deutsch und müssen deshalb von allen unseren Geschäftspartnern in Bezug auf die DSGVO ausschliesslich Kommunikation in Deutsch verlangen. Einfach, weil wir nicht mehr können.

Der Einfachheit halber machen wir das so, dass Sie als Geschäftspartner unsere ausführlichen Zusagen als Allgemeine Erklärung entsprechend Allgemeinen Geschäftsbedingungen einfach mal durchlesen können und auf Wunsch daraus ganz einfach einen entsprechenden Vertrag mit uns abschließen können.

Wir übernehmen ausdrücklich keine Zusatzleistungen oder Zusatzpflichten für unsere Geschäftspartner unentgeltlich - auch wenn Geschäftspartner dazu durch neue EU-Vorschriften oder neue Gesetze gezwungen werden. Denn unsere Geschäftspartner sind in erster Linie selbst für ihre Verpflichtungen verantwortlich. Gegen ein angemessenes Entgelt machen wir aber in der Regel alles, was irgendwie zeitlich, technisch und organisatorisch möglich ist - und gegen angemessenes Entgelt lesen, bearbeiten, prüfen und verhandeln wir auch individuelle Verträge - und berechnen auch dafür extern notwendige Dienstleistungen (z.B. Rechtsberatung und Rechtsbeistand) weiter.

Für uns selbst benötigen wir sinnvoll keinen Datenschutzbeauftragten. Gegen Entgelt stehen wir aber jedem mit Datenschutz beauftragten unserer Geschäftspartner mit Rat, Tat und Informationen zur Verfügung, sofern uns das zeitlich möglich oder im Hinblick darauf, dass wir eigentlich unsere Personalkapazitäten lieber für andere sinvolle Dienstleistungen benötigen, erträglich ist.

Wir hatten über ein viertel Jahrhundert meistens Spass an einer für alle fairen, angemessenen, kostengünstigen, schnellen und schlanke Kommunikation, die allen Beteiligten viele Möglichkeiten geboten hat. Wir haben aber keinen Spass an unnötigem Verwaltungsaufwand und den vielen Unmöglichkeiten einer von EU-Kommissionen aufgeblähten DSGVO. Und wir sind uns sicher, dass die deutsche Justiz wie gewohnt alles, was irgendwie mit freier Kommunikation im Internet zu tun hat und an dem keine Medien und Großkonzerne verdienen, mit der nötigen Härte bestrafen wird - in unser aller Interesse.

0761 4701-0